anzeigen
Fotografen gesucht
Schmetterling Reisebüro Marlis Buss
Rheder Stadtgespräch
Restaurant Rhee-Tonai
Café Kamps

Lesung: Mein Himmel brennt

Heinrich von der Haar liest aus seinem preisgekrönten Roman “MEIN HIMMEL BRENNT” am Samstag, 29. Jan., ab 15.00 Uhr im Café Hook.
Eintritt 3 Euro. Anmeldung unter 02861/890999 oder post@cafe-hook.de

Wieder einmal ist das Münsterland Schauplatz einer Romanhandlung: Erschienen ist der Roman “Mein Himmel brennt. Die Geschichte einer Kindheit im Münsterland” von Heinrich von der Haar. Vielversprechend: der Auto hat mit dem Titel am Romanwettbewerb auf romansuche.de teilgenommen. Zehn Juroren haben unter 168 Teilnehmern ausgewählt. “Mein Himmel brennt” hat den Ersten Preis gewonnen und ist nun im KaMeRu Verlag Zürich erschienen.

Mein Himmel brennt ist ein literarisches Zeitdokument von erschütternder und gleichzeitig berührender Intensität um eine Familie im Deutschland der Nachkriegszeit. Selten hat ein Autor so schonungslos die Wirklichkeit gezeichnet und die persönliche Empfindungen beschrieben. Heinrich von der Haar schildert in einer dichten, packenden, atemloser Sprache voller Poesie das leben des Jungen Heini. Mal düster und erschreckend, mal tragisch, mal komisch. Ein belletristisches Feuerwerk.

Heinrich, den alle nur Heini nennen, wächst in den Sechzigerjahren mit zehn Geschwistern, einem groben Vater und einer stets schwangeren Mutter auf einem Bauernhof im Münsterland auf. Das Leben ist alles andere als einfach, doch Heini bewahrt sich den Blick für das Schöne, die Hoffnung auf das Leben und die Kraft, sich für seine Ziele einzusetzen. Gewitzt und mutig, stellt sich Heini allen Widerständen und zieht dabei nicht selten den Kürzeren. Es ist ein wunderbares, warmherziges Erlebnis, Heini bei seinem Kampf um Freiheit und Eigenständigkeit zu begleiten. Dem Autor Heinrich von der Haar ist es mit einer ungeheuren Liebe zum Detail gelungen, seine Leser in eine bedrängende und zugleich beflügelnde Welt zu ziehen. Eine großartige Lektüre.« Heike Prassel, Literaturschaffende

Inmitten des über tausend Jahre alten historischen Ortkerns von Gemen findet man das Café Hook, ein Café zwischen Wiener Kaffeehaustradition und westfälischer Gastlichkeit. Im Stil großer Kaffeehäuser gibt es hier z.B. eine Sitzbank mit über 6 Meter Länge.

In erster Linie identifiziert sich das Café Hook mit der historischen Örtlichkeit, so befinden sich in dem Lokal zahlreiche Fotografien vom Holzplatz oder der Neustraße aus den zwanziger bzw. dreißiger Jahren.

Kunstausstellungen, kleine Konzerte, Lesungen, Vorträge oder Gedichteabende verleihen einen künstlerischen Touch, den man in Verbindung mit einem Café selten antrifft.

Täglich werden hier frisch gebackene Kuchen, Torten und Brot, Eis sowie verschiedene Kaffee- und Teespezialitäten angeboten. Alles rundherum läd zum schlemmen und verweilen ein.


anzeigen
z. Zt. kein Eintrag vorhanden
anzeigen
anzeigen