anzeigen
Rheder Stadtgespräch
Café Kamps
Restaurant Rhee-Tonai
Schmetterling Reisebüro Marlis Buss
Fotografen gesucht

Hommage an Friedrich Hollaender

Hommage an Friedrich Hollaender – Komponist und Kabarettist der 20er Jahre – Anne Stroux singt seine Lieder, Anne Matuszewska spielt am Klavier am 23.01.2011

Friedrich Hollaender (1896 – 1976) hat vor allem in den 20er Jahren das deutsche literarische Kabarett maßgeblich mitbestimmt. Seine Doppelbegabung für Musik und Satire macht sein Werk einzigartig. Er arbeitete u.a. mit Kurt Tucholsky und Max Reinhardt zusammen. Er schrieb den Liederzyklus „Lieder eines armen Mädchens“, erstellte ganze Revuen und gründete seine eigene Bühne, das „Tingel Tangel Theater“. Berühmt wurde er für seine Lieder, die er für den Film „Der Blaue Engel“ schrieb. Diese Lieder standen am Beginn der Weltkarriere von Marlene Dietrich. 1933 verließ er Deutschland, weil ihm als Jude das Leben schwer gemacht wurde. Er ging ins Exil, zunächst nach Paris, dann in die USA. Dort, in Hollywood, war er mit der Komposition von über 150 Filmmusiken erfolgreich. Als er 1956 nach Deutschland zurückkehrte, gelang es ihm allerdings nicht mehr, an seinen früheren Erfolg anzuknüpfen. Der Zeitgeschmack hatte sich geändert. Anne Stroux und Anna Matuszewska nehmen bei unserer Sonntagsmatinee ihr Publikum mit in die Atmosphäre der Berliner Kabarettrevuen der 20er Jahre. Zum musikalischen Genuss hinzu gibt es noch die Gelegenheit, ein gutes Glas Wein zu genießen.

Entgelt: :Erw. 5,- €, Schüler/Auszub. 4,- € Abendkasse

Infos: VHS-Zweigstelle Rhede, Telefon: 02872-930-154 oder 02872-930-155

(Rathaus/Raum 209) 11 Uhr

anzeige
anzeigen
z. Zt. kein Eintrag vorhanden
anzeigen
anzeigen