anzeigen
Café Kamps
Fotografen gesucht
Rheder Stadtgespräch
Schmetterling Reisebüro Marlis Buss
Restaurant Rhee-Tonai

Zeitlos gut

Die Oldie Night im Kultur Zirkus verspricht hochklassige Livemusik und eine kurze Nacht.

Vier Oldie-Bands mit ihrer eigenen Interpretationen von Klassikern des Rock und Pop. Im Kultur Zirkus der Midlife Company an der Papiermühle geben sich gleich vier Oldie-Bands aus Borken und Umgebung das Mikro in die Hand. Den Auftakt bei der Oldie Night am Samstag, 9. Juli, machen „10 Strings“. Zwei Musiker, mit minimalistischen 10 Saiten, Bass und Akustikgitarre auskommen. Hinzu kommen Gesang und Mundharmonika. Fertig ist das perfekte Oldie-Duo „10 Strings“ spielen zeitlose Stücke, die ihnen in besonders am Herzen liegen. Für den Kultursommer haben Wolfgang Becks (Bass) und Barney Walters (Akustikgitarre) unter anderem Kompositionen von Elton John, Pete Townshend (The Who), Ian Anderson (Jethro Tull) oder Rory Gallagher im Programm.

Nach den 10 Strings steht mit „Les Clochards“ eine Band auf der Bühne, die schon die Oldies von heute gespielt haben, als es noch die aktuellsten Scheiben waren. Die Borkener „Landstreicher“ haben schon Mitte der 60er zusammen Musik gemacht, als die Konzerte noch Tanztee hießen und die Jugendlichen moptops trugen. Heute spielen „Les Clochards“ noch immer Beatles, Stones und Animals auf und begeistern ihr Publikum mit fabelhaften Oldies. Die virtuos vorgetragenen Evergreens der sechs Bandmitglieder sind rund um Borken bekannt und gefeiert. Teil der Band sind: Rainer Verheyen (Bass), Bernd Lüdke (Schlagzeug), Hans-Dieter Mühre (Flöte), Heinrich Goeke und Klaus-Peter Frantz (beide Gitarre) sowie Hermann Husemann (Gesang).

„Keep the Blues alive“, das ist das Motto von „The Muddy Frogs“. Denn auch wenn der Trend in der aktuellen Musikszene wieder mal voll am Blues vorbeidriftet, haben sich die fünf Jungs von The Muddy Frogs mit Seele und Gewissen an den Blues verkauft. Dem Blues in seinen unterschiedlichsten Formen und Ausprägungen. Vom gefühlvollen Blues über intensiven Bluesrock bis zu einigen Funk-Songs Das Programm der Combo ist trotzdem vielseitig. Blues is alive! Weil fünf Musiker ihn am Leben halten: Gerd Marreck (Gesang), Ludger Schöttler (Klavier und Orgel), Ralf Schlusemann (Gitarre), Stefan Horst (Schlagzeug) und Christian Föcker (Bass).

Der Anspruch von „Big L and the Dudes“ ist da bescheidener. Die Band steht für handgemachte, erdige Rockmusik Die Rock-Kapelle, die es seit gut einem Jahr gibt, spielt zeitlose und auch weniger bekannte Rock-Klassiker aus den 60er, 70er und 80er Jahren. Das Repertoire von Lars „Big L.“ Winde (Gesang), Bernhard Walters (Gitarre und Gesang), Rolf- und Tobias Krehbiel (beide Keybord und Gesang), Marc Risthaus (Schlagzeug) sowie Wolfgang Becks (Bass) umfasst Stücke von Interpreten wie Jimi Hendrix und Joe Cocker bis hin zu ZZ-Top. Interpretiert auf ganz eigene Weise – handgemacht und gut geerdet.

Karten für die Midlife Oldie Night gibt es für 8 Euro bei den vier Vorverkaufsstellen:
Kaffee Klatsch, Avia Süd, Musikhaus Senft sowie der VR-Bank-Westmünsterland

Vier Oldie-Bands mit ihrer eigenen Interpretationen von Klassikern des Rock und Pop. Im
Kultur Zirkus der Midlife Company an der Papiermühle geben sich gleich vier Oldie-Bands
aus Borken und Umgebung das Mikro in die Hand. Den Auftakt bei der Oldie Night am
Samstag, 9. Juli, machen „10 Strings“. Zwei Musiker, mit minimalistischen 10 Saiten,
Bass und Akustikgitarre auskommen. Hinzu kommen Gesang und Mundharmonika. Fertig
ist das perfekte Oldie-Duo „10 Strings“ spielen zeitlose Stücke, die ihnen in besonders
am Herzen liegen. Für den Kultursommer haben Wolfgang Becks (Bass) und Barney
Walters (Akustikgitarre) unter anderem Kompositionen von Elton John, Pete Townshend
(The Who), Ian Anderson (Jethro Tull) oder Rory Gallagher im Programm.
Nach den 10 Strings steht mit „Les Clochards“ eine Band auf der Bühne, die schon die
Oldies von heute gespielt haben, als es noch die aktuellsten Scheiben waren. Die
Borkener „Landstreicher“ haben schon Mitte der 60er zusammen Musik gemacht, als die
Konzerte noch Tanztee hießen und die Jugendlichen moptops trugen. Heute spielen „Les
Clochards“ noch immer Beatles, Stones und Animals auf und begeistern ihr Publikum mit
fabelhaften Oldies. Die virtuos vorgetragenen Evergreens der sechs Bandmitglieder sind
rund um Borken bekannt und gefeiert. Teil der Band sind: Rainer Verheyen (Bass), Bernd
Lüdke (Schlagzeug), Hans-Dieter Mühre (Flöte), Heinrich Goeke und Klaus-Peter Frantz
(beide Gitarre) sowie Hermann Husemann (Gesang).
„Keep the Blues alive“, das ist das Motto von „The Muddy Frogs“. Denn auch wenn der
Trend in der aktuellen Musikszene wieder mal voll am Blues vorbeidriftet, haben sich die
fünf Jungs von The Muddy Frogs mit Seele und Gewissen an den Blues verkauft. Dem
Blues in seinen unterschiedlichsten Formen und Ausprägungen. Vom gefühlvollen Blues
über intensiven Bluesrock bis zu einigen Funk-Songs Das Programm der Combo ist
trotzdem vielseitig. Blues is alive! Weil fünf Musiker ihn am Leben halten: Gerd Marreck
(Gesang), Ludger Schöttler (Klavier und Orgel), Ralf Schlusemann (Gitarre), Stefan Horst
(Schlagzeug) und Christian Föcker (Bass).
Der Anspruch von „Big L and the Dudes“ ist da bescheidener. Die Band steht für
handgemachte, erdige Rockmusik Die Rock-Kapelle, die es seit gut einem Jahr gibt, spielt
zeitlose und auch weniger bekannte Rock-Klassiker aus den 60er, 70er und 80er Jahren.
Das Repertoire von Lars „Big L.“ Winde (Gesang), Bernhard Walters (Gitarre und
Gesang), Rolf- und Tobias Krehbiel (beide Keybord und Gesang), Marc Risthaus
(Schlagzeug) sowie Wolfgang Becks (Bass) umfasst Stücke von Interpreten wie Jimi
Hendrix und Joe Cocker bis hin zu ZZ-Top. Interpretiert auf ganz eigene Weise –
handgemacht und gut geerdet.
Karten für die Midlife Oldie Night gibt es für 8 Euro bei den vier Vorverkaufsstellen:
Kaffee Klatsch, Avia Süd, Musikhaus Senft sowie der VR-Bank-WestmünsterlandVier Oldie-Bands mit ihrer eigenen Interpretationen von Klassikern des Rock und Pop. Im Kultur Zirkus der Midlife Company an der Papiermühle geben sich gleich vier Oldie-Bands aus Borken und Umgebung das Mikro in die Hand. Den Auftakt bei der Oldie Night am Samstag, 9. Juli, machen „10 Strings“. Zwei Musiker, mit minimalistischen 10 Saiten, Bass und Akustikgitarre auskommen. Hinzu kommen Gesang und Mundharmonika. Fertig ist das perfekte Oldie-Duo „10 Strings“ spielen zeitlose Stücke, die ihnen in besonders am Herzen liegen. Für den Kultursommer haben Wolfgang Becks (Bass) und Barney Walters (Akustikgitarre) unter anderem Kompositionen von Elton John, Pete Townshend (The Who), Ian Anderson (Jethro Tull) oder Rory Gallagher im Programm.

Nach den 10 Strings steht mit „Les Clochards“ eine Band auf der Bühne, die schon die Oldies von heute gespielt haben, als es noch die aktuellsten Scheiben waren. Die Borkener „Landstreicher“ haben schon Mitte der 60er zusammen Musik gemacht, als die Konzerte noch Tanztee hießen und die Jugendlichen moptops trugen. Heute spielen „Les Clochards“ noch immer Beatles, Stones und Animals auf und begeistern ihr Publikum mit fabelhaften Oldies. Die virtuos vorgetragenen Evergreens der sechs Bandmitglieder sind rund um Borken bekannt und gefeiert. Teil der Band sind: Rainer Verheyen (Bass), Bernd Lüdke (Schlagzeug), Hans-Dieter Mühre (Flöte), Heinrich Goeke und Klaus-Peter Frantz (beide Gitarre) sowie Hermann Husemann (Gesang).

„Keep the Blues alive“, das ist das Motto von „The Muddy Frogs“. Denn auch wenn der Trend in der aktuellen Musikszene wieder mal voll am Blues vorbeidriftet, haben sich die fünf Jungs von The Muddy Frogs mit Seele und Gewissen an den Blues verkauft. Dem Blues in seinen unterschiedlichsten Formen und Ausprägungen. Vom gefühlvollen Blues über intensiven Bluesrock bis zu einigen Funk-Songs Das Programm der Combo ist trotzdem vielseitig. Blues is alive! Weil fünf Musiker ihn am Leben halten: Gerd Marreck (Gesang), Ludger Schöttler (Klavier und Orgel), Ralf Schlusemann (Gitarre), Stefan Horst (Schlagzeug) und Christian Föcker (Bass).

Der Anspruch von „Big L and the Dudes“ ist da bescheidener. Die Band steht für handgemachte, erdige Rockmusik Die Rock-Kapelle, die es seit gut einem Jahr gibt, spielt zeitlose und auch weniger bekannte Rock-Klassiker aus den 60er, 70er und 80er Jahren. Das Repertoire von Lars „Big L.“ Winde (Gesang), Bernhard Walters (Gitarre und Gesang), Rolf- und Tobias Krehbiel (beide Keybord und Gesang), Marc Risthaus (Schlagzeug) sowie Wolfgang Becks (Bass) umfasst Stücke von Interpreten wie Jimi Hendrix und Joe Cocker bis hin zu ZZ-Top. Interpretiert auf ganz eigene Weise – handgemacht und gut geerdet.

Karten für die Midlife Oldie Night gibt es für 8 Euro bei den vier Vorverkaufsstellen:
Kaffee Klatsch, Avia Süd, Musikhaus Senft sowie der VR-Bank-Westmünsterland

anzeigen
z. Zt. kein Eintrag vorhanden
anzeigen
anzeigen