anzeigen
Restaurant Rhee-Tonai
Fotografen gesucht
Rheder Stadtgespräch
Café Kamps
Schmetterling Reisebüro Marlis Buss

Bunte Blütenvielfalt für Wildbienen und andere Insekten

Der Geschäftsführer des Trägervereins Tiergarten Raesfeld Andreas Grotendorst übergibt gemeinsam mit Christian Volmer (Vertreter der Volksbank Raesfeld und des Ortsmarketing) dem 1. Vorsitzenden des Imkervereins Raesfeld Franz-Josef Löchteken einen Scheck über 750 Euro.

Der Trägerverein des Tiergarten Raesfeld und der Imkerverein Raesfeld haben gemeinsam ein Projekt realisiert, das für Wildbienen und andere Insekten auf vier Beeten vor dem Informations- und Besucherzentrum eine bunte Blütenvielfalt bietet.

Die Idee naturnahe und insektenfreundliche Blumenbeete anzulegen beruht auf der Initiative des Landesverbandes westfälischer und lippischer Imker: „Blühendes Band durch’s Westfalenland“. Das ist eine Initiative für eine bienenfreundliche und blütenreiche Landschaftsgestaltung, die ins Leben gerufen wurde, weil viele Insekten, insbesondere auch Schmetterlinge und Wildbienen gefährdet oder sogar vom Aussterben bedroht sind. Sowohl Wildbienen als auch Honigbienen sind von dem Rückgang der Artenvielfalt in unserer Kulturlandschaft betroffen. Neben kurzzeitigen „Massentrachten“ wie Raps fehlt insbesondere im Sommer ein vielfältiges und natürliches Trachtangebot.

Auch in Raesfeld möchten die Imker auf die Situation der Wildbienen und Honigbienen aufmerksam machen und mit verschiedenen Bienenweide-Mischungen und zwei naturnahen Staudenbeeten die Besucher zum Nachahmen animieren.

Die Pflanzung der Stauden konnte dank der tatkräftigen Unterstützung des gemeindlichen Bauhofes und der finanziellen Unterstützung des Vereins zur Förderung von Maßnahmen des OMR in Raesfeld, Erle und Homer e.V. sowie der Volksbank Raesfeld zügig realisiert werden.

Der Imkerverein Raesfeld wird sich auch nach der Planung und Anlage der Blumenbeete weiterhin, im Rahmen einer Patenschaft, um die Pflege kümmern. Den Besuchern des Tiergartens werden demnächst Informationen zu insekten-freundlichen Pflanzen und Bienenweide-Mischungen angeboten.
Andreas Grotendorst: „Ein großes Dankeschön gilt den Mitgliedern des Imkervereins, die durch ihre Aktion auch zur Verschönerung des Orts- und Landschaftsbildes beitragen.“

anzeigen
z. Zt. kein Eintrag vorhanden
anzeigen
anzeigen