anzeigen
Restaurant Rhee-Tonai
Schmetterling Reisebüro Marlis Buss
Fotografen gesucht
Café Kamps
Rheder Stadtgespräch

Die Wahl ist getroffen

Rhede liest das Buch: Wer das Schweigen bricht

Leseratten, Bücherwürmer, Literaturfreunde der Region haben mit ihrer Stimme nun das Buch für das große Literaturprojekt Rhede liest ein Buch ausgewählt.
Sie hatten die Wahl zwischen: Wer das Schweigen bricht von Mechtild Borrmann und Lachsfischen im Jemen von Paul Torday.
Mit 65% , und das waren 180 Stimmen der insgesamt 277 Teilnehmer, hat der preisgekrönte Krimi Wer das Schweigen bricht die Wahl gewonnen.

Die Autorin Mechtild Borrmann zeigte sich sehr erfreut und gab ein erstes Statement ab: „Schon die Initiative „Eine Stadt liest ein Buch“ finde ich großartig, und dass Rhede sich für „Wer das Schweigen bricht“ entschieden hat, ehrt mich sehr. Ganz herzlichen Dank dafür. Ich freue mich auf die Lesung am 25. November im „Rheder Ei“.“

Auch die Verlagsseite reagierte spontan mit einem Statement:
„Die Idee, dass eine ganze Stadt ein Buch liest, ist fabelhaft“, zeigt sich Pendragon Verleger Günther Butkus begeistert. „Die Initiatoren haben wirklich großes Engagement bei diesem ambitionierten Projekt gezeigt. Und wir freuen uns sehr, dass mit Mechtild Borrmann eine unserer Autorinnen dabei sein durfte. ,Wer das Schweigen bricht‘ ist ein ganz besonderes Buch über die Schuld ganz normaler Menschen während der Nazizeit. Sehr sensibel erzählt, auf literarisch hohem Niveau und spannend zugleich. Ein echter Glückstreffer.“

Über das große Interesse und die vielen positiven Reaktionen freut sich das Vorbereitungsteam, das bereits vor einem Jahr mit der Projektplanung begonnen hat, sehr.
Die Wähler haben über ihre Stimme hinaus viele lobende Worte zur Projektidee übermittelt, wie z.B.:
„Superidee. Hier ist die Möglichkeit gegeben, über das reine Lesen eines Buches hinaus zu einer gemeinsamen Auseinandersetzung der im Buch zugrundeliegenden Thematik zu kommen.“,
„Kann für Gesprächsstoff sorgen.“,
„Super Idee! So etwas hat in Rhede noch gefehlt!“,
„Mal was anderes, wird bestimmt ein Erfolg“,
„Macht mich neugierig.“,
„Dies ist eine spannende Aktion, die ich sehr gut finde, weil sie Literatur auf völlig neue Weise erfahrbar macht!“,
„Eine sehr schöne und verbindende Idee. Ich freue mich aufs alleine und gemeinsame lesen.“,
„Sehr gut, es wird viel zu wenig in unserer heutigen Zeit gelesen.“,
„Sehr gut, weil es so die Menschen zum Lesen und Diskutieren anregt.“,
„Da ich viel lese und mich auch gerne mit Freunden über ein Buch austausche, finde ich diese Aktion sehr interessant.“,

Nun geht es für das Organisationsteam in die nächste Phase. Die Veranstaltungsplanung und die Koordination der Beiträge zum ausgewählten Buch können nun beginnen. Das wird sicherlich noch sehr spannend.

Ab Ende Oktober gibt es dann vier Wochen lang Lesungen und Aktionen an den verschiedensten Orten in Rhede rund um das Buch Wer das Schweigen bricht. Vielleicht im Rheder Ei, im Alten Bahnhof, in der Sparkasse Westmünsterland, im neuen Planetarium oder …
Lesebegeisterte und all jene, die es werden wollen, dürfen sich also schon jetzt auf eine abwechslungsreiche Zeit, beginnend mit der Auftaktveranstaltung am letzten Oktober-Wochenende und endend mit der Abschlussveranstaltung am 25. November 2012, freuen.

Alle, die sich an der Buchauswahl beteiligt haben, die sich ein Buch in den Rheder Büchereien ausleihen im Bücherhaus kaufen, eine der geplanten Veranstaltungen besuchen oder sich kreativ am Projekt beteiligen, nehmen auf Wunsch an einer Verlosung teil. Teilnahmecoupons werden in den Rheder Büchereien und im Bücherhaus ausgegeben. Zu gewinnen gibt es zum Beispiel ein Krimidinner vom Engelservice für zwei Personen in Anholt, ein Teleskop der Firma Meade, tolle Buchpakete und vieles mehr. Die Verlosung erfolgt zum Ende des Projekts.

 

anzeige
anzeigen
z. Zt. kein Eintrag vorhanden
anzeigen
anzeigen