anzeigen
Rheder Stadtgespräch
Fotografen gesucht
Café Kamps
Restaurant Rhee-Tonai
Schmetterling Reisebüro Marlis Buss

Rheder Dunkelstand & AKKU Rhede

Nicht mehr von der Rheder Kirmes wegzudenken ist der traditionelle Rheder Dunkelstand im Hof vom Spielzeugmuseum „Max und Moritz“ auf der Kirchwiese 1. Bereits seit Jahren ist dieser Stand ein Treffpunkt für Kulturbegeisterten, die dort Livemusik von regional bekannten Künstlern genießen. Mitten im Kirmestrubel wissen die Besucher die schon fast familiäre Atmosphäre sehr zu schätzen.
Traditionell findet am Rheder Dunkelstand alljährlich die Eröffnung der Rheder Kirmes statt.

Seit über elf Jahren gibt es inzwischen in Rhede den Arbeitskreis Kultur – kurz AKKU genannt. Die weit über 130 AKKU-Aktiven veranstalten Jahr für Jahr Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen, Kabarett- und Comedy-Veranstaltungen, Operntouren, Ausstellungen, Führungen und vieles mehr. So umfasste das spannende Rheder Kulturprogramm beispielsweise im letzten Jahr über 180 Veranstaltungen. Doch bisher war der AKKU auf dem größten Volksfests Rhede gar nicht oder nur punktuell vertreten.

„Das kann doch eigentlich nicht sein“ dachten sich die Organisatoren der Rheder Kirmes und des AKKU. Und schon war die Idee geboren, auch dem AKKU auf der Rheder Kirmes eine Plattform zu bieten. Ein, zwei Gespräche mit Ute & Rolf Kampshoff vom Dunkelstand und schnell war man sich einig: 2012 soll der besondere Ort erstmalig

„Rheder Dunkelstand – die AKKU-Oase auf der Rheder Kirmes“

heißen. Dabei ist der Name Programm. Der Rheder Dunkelstand bzw. die AKKU-Oase schaffen eine Insel mit kulturellem Schwerpunkt inmitten der urigen Straßenkirmes. Der Synergieeffekt ist nicht von der Hand zuweisen: Eine wertvolle Bereicherung für die Traditionsveranstaltung und eine interessantes Podium für viele Künstler der Region. Dabei sind die Aufgaben auf beiden Seiten klar formuliert – jeder macht das, was er am besten kann! Der Dunkelstand bietet Bühne, Technik und Ambiente und der AKKU vermittelt Talente und Kulturschaffende und unterstützt bei der Öffentlichkeitsarbeit. Das Ergebnis ist ein gutes Musik- und Kulturprogramm, das in den kommenden Jahren noch weiter ausgebaut werden soll.

Das Programm im Premierenjahr sieht folgendermaßen aus:

 

Freitag, 24. August 2012

Kirmeseröffnung
15.00 bis 17.00 Uhr

Band Reward
19.00 bis 20.00 Uhr
Seit dem Gründungsjahr 2007 komponieren Reward aus verschiedenen musikalischen Einflüssen eigene Stücke – somit hat sich die Band auch nicht auf ein Genre fixiert. Die Bocholter Musiker zeigen, bei ihren zahlreichen Liveauftritten, viel Liebe zum Detail.
Besetzung:
Jonas (Gesang), Adrian (Gitarre) , Freddi (Rhythmusgitarre) Mario (Bass) und Markus (Schlagzeug)

Band Weel
20.30 Uhr bis Ende
Weel steht für vier rockige Individualisten, die nicht nur handwerklich jeden Zuhörer überzeugen. Mit Leib und Seele bilden Meisi als mitreißender Leadsänger, Schlomo als fundamentaler Bassist, Christian als druckvoller Schlagzeuger und Pat als leidenschaftlicher Gitarrist eine durchschlagende Einheit auf der Bühne, die nicht lange fackelt, um zur Sache zu kommen. Die vier Vollblutmusiker mit jeweils langjähriger Bühnenerfahrung, entfalten innerhalb der Band ihr eigenes, ausdrucksstarkes Profil zur Freude der Zuhörer.
Weel interpretiert Songs z.B. von den Red Hot Chili Peppers, Lenny Kravitz, Led Zeppelin, Rage against the Maschine oder Jimi Hendrix.
Das Publikum gerät schnell in Ekstase, da WEEL “nah am Original” spielt – und das 100 % – von Anfang an.
Besetzung:
Frank Meis/Meisi (Vocals), Markus Salomo/Schlomo (Bass), Christian Tepasse (Drums) und Pat Skirt (Guitar).

 

Samstag, 25. August 2012

Der Musikernachwuchs
15.00 bis 16.00 Uhr
Christa Warnke, Gesangspädagogin an der Musikschule Bocholt, gestaltet mit zahlreichen jungen Musikern das Programm.
Boys Voice
– das sind sechs Jungs, die begeistert singen und eine junge Pianistin. Auf dem Programm steht u.a. Culcha Candela mit „Schöne neue Welt“.
Singing kids
– die jüngste Gruppe der Chöre.  Die Kinder von Klasse 1-4 präsentieren dreistimmige pfiffige Lieder.
Fridays Nightin´ Gales
– rund 20 Mädels und zwei Jungs. Sie sind richtig begeistert und singen richtig stark. Im Repertoire: „Die Perfekte Welle“ und „Seasons of love“.

Green Flukes
19.00 bis 20.00 Uhr

Band Strum Out
20.30 Uhr bis Ende
Aus dem Sauerland reisen Strum Out an; im Gepäck haben sie Pop und Reggae.
Besetzung:
Tim Gijbels (Vocals, Helium, Kazoo) und Sebastian Funke (Guitar)

 

Sonntag, 26. August 2012

Tonbusters
13.00 bis 15.00 Uhr

Kindermusical der Diepenbrockschule
15.00 bis 16.00 Uhr

Ballonkünstlerin Peppina
15.00 bis 17.30 Uhr

Band Höhn und Strufunkel
19.00 Uhr bis Ende
Das Duo Höhn & Strufunkel bietet einen großen Fundus an Musikstücken, die mit einer typisch eigenen Note interpretiert werden, ohne das Original zu verfälschen. Unplugged gespielt werden die schönsten Kompositionen der letzten 50 Jahre.
Stilistisch legen die beiden Köpfe Jürgen “Höhn” Bartmann und Daniel “Strufunkel” besonderen Wert auf musikalische Vielfalt, die sich in dem abwechslungsreichen Repertoire widerspiegelt, das von gefühlvollen Balladen über Mid-Tempo-Nummern bis hin zu fetzigen Rock’n’Roll Stücken reicht. Die Liste der Interpreten ist lang und verschafft Vorfreude auf ein ganz besonderes musikalisches Event: Simon and Garfunkel, The Beatles, John Denver, Elvis Presley, Robbie Williams, Pink Floyd, CCR, Slade und und und…
Kennengelernt haben sich die beiden Vollblutmusiker aus Rhede im Jahr 1995, seither machen die beiden Gitarristen und Sänger zusammen Musik.
Auch mit eigenen Rock- & Popsongs feierten Daniel und Jürgen mit ihrer 5-Mann-Combo FAIRFIELD beachtliche Erfolge, u.a. auf dem Halderner Open-Air sowie im Vorprogramm von Fury in the Slaughterhouse und den legendären Simple Minds!
Besetzung:
Daniel Stroux (Gitarre und Gesang) und Jürgen Bartmann (Gitarre und Gesang).

 

Montag, 27. August 2012

Band Django Flint
19.00 Uhr bis Ende
Das Duo Django Flint covert Songs von den Beatles, Brian Adams und vielen anderen Bands. Sie geben den Songs durch die ungewöhnliche Interpretation mit Gitarre, Djembe, Cajon, Percussion und Gesang einen ganz individuellen Sound.
Die zwei Musiker spielen bereits seit einigen Jahren zusammen, sind seit Sommer 2006 bekannt unter dem Namen Django Flint und begeistern seither auf zahlreichen Konzerten ihr Publikum. Durch ihr umfangreiches Repertoire von aktuellen Chart-Hits, über eingängige Balladen, bis hin zu Ohrwürmern aus der Rock- und Popkiste der letzen 40 Jahre, ist für jeden Zuhörer etwas dabei.
Besetzung:
Simon Rademacher (Guitar & Vocals) und Christian Tewiele (Cajon, Djembe, Drums, Percussion, Vocals)

Comedy mit Peter´s Bierstübchen
ab 20.00 Uhr
Wie Du trinks ´ne “Alt?” – Wenn diese Frage mit röhrender Stimme zum x-ten Male durch von der Theke dröhnt, dann ist klar: Hier sind die beiden Oberexperten in Sachen Theken-geschwätz wieder am Werk: Peter & Dietze.
Peter, der ewig bölkende Gastwirt mit ständigem Gästemangel. Und Dietze, knapp einsachzig, der „alte Haudegen“, sein einziger Dauergast, der sich immer wieder den Mund fusselig redet. Warum? Um Peter wenigstens ein paar Dinge aus dem Leben zu erzählen und zu erklären, die an Peter offensichtlich regelmäßig und vollkommen vorbeigehen, vorbeigegangen sind und vermutlich ewig vorbei gehen werden. Manchmal reden aber beide auch einfach nur so mal drauf los. Dass dabei immer verdammt viel schief und schräg gehen kann, beweisen die beiden Meister der zielsicheren Gesprächs-Havarien talk-täglich.
Besetzung:
Jens Habers und Philip Küper

Zu allen kulturellen Beiträgen in der AKKU-Oase ist der Eintritt ist frei!

Wir freuen uns, wenn viele Kulturfreunde den Weg zu unserer Kleinkunst-Bühne finden und sich dort in der AKKU-Oase auf dem Rheder Dunkelstand eine kleine Auszeit vom Kirmestrubel gönnen.

mehr Informationen: www.rheder.de

Ort des Geschehens
anzeige
anzeigen
z. Zt. kein Eintrag vorhanden
anzeigen
anzeigen