anzeigen
Schmetterling Reisebüro Marlis Buss
Café Kamps
Fotografen gesucht
Restaurant Rhee-Tonai
Rheder Stadtgespräch

„Menschen unterwegs“ im Rathausfoyer

menschen-unterwegs-marianne-bellenhaus

Die Fotoausstellung zum Thema „Menschen unterwegs“, die seit Januar im Obergeschoss des Foyers im Rathaus Rhede zu sehen ist, hat in den vergangenen Wochen erfreulich guten Anklang gefunden.
Neben Besuchern, die zufällig vorbei kamen haben auch viele Interessierte aus dem näheren und weiteren Umkreis den Weg nach Rhede gefunden. Das von ganz verschiedenen Seiten beleuchtete Unterwegssein des Menschen in der Welt ist offensichtlich ein Thema, das viele Betrachter anspricht.
Wegen der guten Resonanz und der anhaltenden Nachfrage wird die Ausstellung nun noch bis zum 29. Juni 2013 verlängert. Und da immer wieder auch gefragt wurde, wo denn die Fotos entstanden seien, werden nun auch Beschriftungen unter den einzelnen Fotos zu finden sein. Vielleicht erkennen Sie sich in dem einen oder anderen sogar wieder. Wer weiß!

Die vier Fotografen haben Menschen auf ihren verschiedenen Wegen beobachtet und dabei festgehalten, dass Unterwegssein in unserer Zeit ungemein vielgestaltig ist. Unterwegssein ist heute mehr als das religiös gemeinte Pilgern des mittelalterlichen homo viator, obwohl davon auch heute noch viele Bilder zeugen. Unterwegs sind Menschen, allein oder in der Gruppe, heute als bildungsbeflissene oder erholungsbedürftige Touristen, beim Sport, auf dem Weg zu ihrer Arbeit oder beim Shoppen in der Welt des Kaufens und Genießens. Es sind nicht nur die eigenen Füße, mit denen sie sich auf den Weg machen, sondern ganz vielfältig sind die Mittel, derer sie sich für ihr Unterwegssein bedienen: Vom guten alten Pferd über das Fahrrad bis hin zum technischen Wunderwerk der U-Bahn, die Massen von Menschen bewegt. Hinzu kommt noch etwas anderes: Die gefühlt unbegrenzte virtuelle Welt scheint für Menschen heute eine größere Attraktivität zu haben als das mühsame Wandern durch die reale Welt. Natürlich machen sich Menschen, im Blick auf die Generationen vor und nach ihnen, auch Gedanken über ihren eigenen Weg durch die Geschichte: Wohin wird er sie führen?

anzeige
anzeigen
z. Zt. kein Eintrag vorhanden
anzeigen
anzeigen