anzeigen
Café Kamps
Rheder Stadtgespräch
Fotografen gesucht
Schmetterling Reisebüro Marlis Buss
Restaurant Rhee-Tonai

Energiesparende Leuchten erhellen den Rathausplatz

Bürgermeister Andreas Grotendorst (2. von rechts) bedankte sich gemeinsam mit den Fraktionsvorsitzenden bei Dipl.-Ing. Michael Schmidt (rechts) von der RWE Deutschland AG für die Investitionskostenförderung für die Installation der neuen Stelen, wie im Bild hinten zu sehen.

Bürgermeister Andreas Grotendorst (2. von rechts) bedankte sich gemeinsam mit den Fraktionsvorsitzenden bei Dipl.-Ing. Michael Schmidt (rechts) von der RWE Deutschland AG für die Investitionskostenförderung für die Installation der neuen Stelen, wie im Bild hinten zu sehen.

Besser ausgeleuchtet sind seit kurzem der Rathausplatz und der Bereich vor dem Rathaus. Neue energiesparende Leuchten sorgen hier für das richtige Licht. Dabei sparen die Lampen rund 30 % Energie gegenüber den früheren Leuchten. Doch nicht nur bei der Energiebilanz gewinnt die Gemeinde mit den neuen Lampen – vor allem optisch wird der Rathausplatz durch sie aufgewertet.
Möglich war diese Sanierungsmaßnahme aufgrund einer Förderung durch die RWE Deutschland AG. Sie deckte aus dem Programm „Kommunales Energiekonzept (KEK) 73 % (19.881 Euro) der Gesamtkosten, die bei 27.416,50 Euro lagen.

Zum Thema: KEK – Kommunales Energie Konzept
Das Förderprogramm KEK ist das „Kommunale Energie Konzept“ der RWE Deutschland AG.
Es steht allen Kommunen offen, mit denen RWE Deutschland AG einen Konzessionsvertrag hat. Konkret fördert die RWE Deutschland AG die Entwicklung maßgeschneiderter Konzepte, den Einstieg in neue Technologien und den Ausbau der Infrastruktur um gemeinsam einen Beitrag zur Energiewende zu leisten.

anzeigen
z. Zt. kein Eintrag vorhanden
anzeigen
anzeigen