anzeigen
Rheder Stadtgespräch
Schmetterling Reisebüro Marlis Buss
Fotografen gesucht
Restaurant Rhee-Tonai
Café Kamps

Jagdliches als Thema der 3. Gräftenstimmung

graeftenstimmung-auf-hof-hillejan

Foto: B. Meier

VELEN-RAMSDORF – Wenn Nebel übers Land zieht und Wälder in Herbstfarben leuchten, dann ist wieder Gräftenstimmung in Velen-Ramsdorf: 16 Künstler, Designer und Kunsthandwerker zeigen am Wochenende 11. Oktober bis 13. Oktober 2013 unter dem Motto „Hirschbrunft“ ihre Arbeiten. Die Gräftenstimmung findet zum dritten Mal auf dem jahrhundertealten Bauerngehöft statt. In den Jahren 2011 und 2009 hatte das ländliche Event zahlreiche Besucher begeistert.

Auf der Tenne des Gräftenhofes, in Scheunen und Remisen sowie am Wassergraben präsentieren sich die Aussteller, die überwiegend aus dem Münsterland kommen: Metallarbeiten und Skulpturen zeigen Angela Schneider und Boris Kondring aus Vreden, Specksteinkunst ist von Doris Elsbernd aus Ahaus zu sehen, Objekte aus Stahl und Stein steuern Christine und Thomas Prinze aus Warendorf bei.

Nützliches für Haus und Garten ist ebenfalls vertreten: Tipps für die Gartengestaltung und Pflanzkonzepte halten Britta Telahr aus Bocholt und Christian Hungerhoff aus Rhede bereit. Mike Tubes aus Borken gibt Einblicke in die Wohnraumplanung. Ebenfalls auf dem Gräftenhof sind Drechsler Georg Hellmann aus Heiden, Bernd Heisterkamp von der Messermanufaktur in Gescher und Raumausstatter Stefan Hardeweg aus Velen.

Vom benachbarten Niederrhein aus Hamminkeln reist Gabi Rasim an und stellt – passend zur Jahreszeit – Pulswärmer, Stirnbänder und Mützen aus der Wolle von Alpakas aus, die auf den Wiesen an Schloss Ringenberg grasen. Felle und Pelze aus dem Münsterland präsentiert Tierpräparator Josef Segbers aus Oeding. Die weiteste Anreise zum Ramsdorfer Gräftenhof unternimmt die Malerin Daniela Frederike Lüers. Die Künstlerin kommt aus Varchentin in Mecklenburg-Vorpommern mit ihren Hirschbrunftbildern in die Hofscheune. In ungewöhnlicher pinkfarbener Dekoration schließlich sind die jagdlichen Schmuckarbeiten der Goldschmiedin Pia Laflör aus Mettmann zu bewundern. Original englische Waffenschränke werden das Interesse der Jäger unter den Besuchern finden.

„Bei der Gräftenstimmung unter dem Motto Hirschbrunft werden wir gemeinsam mit unseren ausgewählten Künstlern die Besucher aus der Hektik ihres Alltags abholen. Herbstliche Lichtinstallationen und lodernde Feuer lassen für Stunden Stress und Termindruck vergessen“, sagt die Landfrau und passionierte Jägerin Barbara Hillejan.

Da Essen und Trinken nach guter Münsterländer Art bekanntlich Leib und Seele zusammenhält, wird in der Hofscheune neben dem traditionellen Buchweizenpfannkuchen auch Wildgulasch und Wildschweinbratwurst aus der hofeigenen Jagd aufgetischt. In der Weinlaube werden Wildschweinschinken und Reh angeboten, Kostproben davon passen zu einem Glas Wein vom Winzerhof Villa Kerz aus Bodenheim. Im Hofcafé auf der Tenne gibt es Apfel- und Pflaumenkuchen mit hofeigenem Obst. Köstliche Marmeladen, eingelegte Früchte und Likör stammen ebenfalls vom Gräftenhof.

Musikalisch umrahmt wird die dritte Gräftenstimmung von den Parforcehornbläsern der Holthausener Jagdhornbläser. Und in der Dämmerung werden die Besucher den Hirschrufer hören – es ist Hirschbrunft auf dem Gräftenhof.

„Gräftenstimmung auf Hof Hillejan“, Dorenfeldweg 5, Velen-Ramsdorf,
Freitag, 11. Oktober 2013, 16-22 Uhr, Samstag, 12. Oktober, 16-22 Uhr und Sonntag, 13. Oktober, 11-19 Uhr. Eintritt: 5,00 €, Kinder bis 14 Jahre frei. Kostenlose Parkmöglichkeiten.

 

Ort des Geschehens
anzeige
anzeigen
z. Zt. kein Eintrag vorhanden
anzeigen
anzeigen