anzeigen
Rheder Stadtgespräch
Schmetterling Reisebüro Marlis Buss
Restaurant Rhee-Tonai
Fotografen gesucht
Café Kamps

Erster Spatenstich für das neue Wohn- und Geschäftshaus an der Borkener Straße

Der erste Spatenstich durch (von rechts nach links) Andreas Unnebrink (Planungsbüro), Martin Tesing (Erster Beigeordneter), Bürgermeister Andreas Grotendorst, Nicole Unnebrink (Bauherrin), Gerd Bleker (Bauherr), Klaus Meier (Architekt), Christian Keiser (Bauleiter) und Josef Geldermann (Bauunternehmer)

Der erste Spatenstich durch (von rechts nach links) Andreas Unnebrink (Planungsbüro), Martin Tesing (Erster Beigeordneter), Bürgermeister Andreas Grotendorst, Nicole Unnebrink (Bauherrin), Gerd Bleker (Bauherr), Klaus Meier (Architekt), Christian Keiser (Bauleiter) und Josef Geldermann (Bauunternehmer)

RAESFELD – Mit dem ersten Spatenstich wurde am Montag mit dem Bau eines Wohn- und Geschäftshauses an der Borkener Straße 11 begonnen. In den letzten Wochen waren an dieser Stelle die Bagger am Werk, um eine alte Gaststätte (ehemals Flück, danach Bongiorno) abzureißen. Nun beginnt der Bau des Gebäudes, in dem zukünftig acht Wohneinheiten, ein Versicherungsbüro und ein Ingenieurbüro Platz finden werden. Das neue Gebäude wird direkt an die vorhandene Bebauung anschließen; damit verschwindet auch die frühere Baulücke. Die Bauherren Gerd Bleker und Nicole Unnebrink packten gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Grotendorst und dem Ersten Beigeordneten Martin Tesing an, denn mit diesem Spatenstich wird auch ein Teil gemeindlicher Dorfentwicklung abgeschlossen.

Der Rat der Gemeinde hatte sich vor gut einem Jahr für den Kauf der Grundstücke Borkener Straße 11 und einem danebenliegenden unbebauten Grundstück entschieden. Ein neues architektonisches Konzept sollte in Absprache mit den Eigentümern der angrenzenden Gebäude dem Bereich ein ansprechendes, einheitliches Äußeres für Raesfelds gute Stube geben. Anfang des letzten Jahres hatte bereits die Firma Hüppe durch die Kernsanierung ihres Wohn- und Geschäftshauses an der Borkener Straße 15 den Bereich stark aufgewertet und zwei architektonisch anspruchsvolle Geschäftslokale und vier darüber liegende Wohneinheiten geschaffen.

Auf der anderen Seite des beginnenden Neubaus haben die Brüder Jan-Bernd und Dominik Hinzelmann mit der Sanierung des Wohn- und Geschäftshaues Borkener Straße 9 begonnen. Der Bausünde aus den Sechzigern wurde zu Leibe gerückt. Nach der Sanierung werden in dem modern gestalteten Gebäude ein Ladenlokal und drei Wohnungen Platz finden. Der nun entstehende Neubau wird direkt daran anschließen und für ein städteplanerisch ausgewogenes Bild sorgen. Die beiden dreigeschossigen Gebäude werden jeweils mit einem Staffelgeschoss versehen und auch Klinker und Putzfassaden sind aufeinander abgestimmt.

„Wir freuen uns, dass mit diesem Neubau ein wichtiger Baustein der Dorfentwicklung für den Raesfelder Ortskern geschaffen wird. Unser Dank geht an die Bauherren der drei Objekte. Sie waren zu beträchtlichen Investitionen und zur Kooperation untereinander und mit der Gemeindeverwaltung bereit. Nur so ist ein solches Projekt auch zu stemmen“, dankt Bürgermeister Andreas Grotendorst.

anzeigen
z. Zt. kein Eintrag vorhanden
anzeigen
anzeigen