anzeigen
Café Kamps
Fotografen gesucht
Rheder Stadtgespräch
Schmetterling Reisebüro Marlis Buss
Restaurant Rhee-Tonai

Open Air am Rhee-Tona mit der Band Blue Grass Boogiemen (NL)

Foto: Jelle Mollema

„Energiereiche BLUEGRASS vom Feinsten“ (Bluegrass Unlimited Magazine, USA)

Die Blue Grass Boogiemen aus Holland spielen professionell seit 1990 Bluegrass (und als Hillbilly Boogiemen Vintage, Country und Rockabilly). Das Line up besteht aus Mandoline, Banjo, Gitarre, Kontrabass und Geige und sie spielen und singen unter Verwendung eines omni-direktionalen Mikrofons. Die Show der Boogiemen erwies sich in ganz Europa als sehr erfolgreich, zum Beispiel in Irland, wo sie die „Waterford Crystal Bowl“ für „beliebteste Band“ auf dem „Guinness International Bluegrass Festival“ gewonnen haben, aber auch in England, Frankreich, Deutschland und der Schweiz, wo sie auf einigen Major roots-, Bluegrass-, Rock’n’roll-, Americana- and Countryfestivals spielten. Und natürlich auch hier in ihrem heimatlichen Holland wo wir den „Silver Fiddle Award“ und zum 8. mal den „Gram Parsons Award“ für „Best acoustic Country/Bluegrass Band“ gewannen. Als sie bei der “European World of Bluegrass”- Festival“ in Voorthuizen, Holland spielten, wurden sie zur “Most popular band” gewählt. Die „Stile-Experts“ sind sich bereits einig, dass sie einen guten Job machen, aber was sie von anderen Blugrass-Bands unterscheidet, ist die Tatsache, dass sie auch in einigen Pop – und (alternative) Rockclubs und Festivals gespielt haben. Sie teilten die Stadien unter anderen mit Iggy Pop, Status Quo, um Bluegrass zu einem völlig neuen Publikum zu bringen.

Ihre Show erwies sich auch in Amerika als sehr erfolgreich, wo sie bereits 7 mal auf Tour waren. Sie teilten die Bühne mit einigen Größen der Country- und Bluegrassmusic (wie Willie Nelson, Emmylou Harris, Osborne Brothers, Jim und Jesse) und Chris Hillman und Rose Maddox. Fiddler Byron Berline schrieb einmal: “Your band was singled out as one of our ‘don’t miss’, ‘please have them back’ and ‘we love them’ groups…”, nachdem sie auf seinen internationalen Bluegrass Festival in Guthrie, Oklahoma, zum ersten Mal gepielt hatten. Sie haben seitdem viele Male auf seinem Festival gespielt. Sogar die Washington Post hat, nachdem wir in Arlington, Virginia gespielt hatten, einen Artikel über sie geschrieben: “…the Boogiemen mimicked American music icons with absolute accuracy and joy…” and “Mandolinist Arnold Lasseur did Bill Monroe proud…”,.

Restaurant Rhee-Tona – 27. Mai 2017 um 20:00 Uhr
Vorverkauf: 12,00 EUR
Abendkasse: 15,00 EUR

 

Ort des Geschehens
anzeige
anzeigen
z. Zt. kein Eintrag vorhanden
anzeigen
anzeigen